eierkochautomat

Dr. Drone, Diaries Of An Emo Outcast Junkie

Categories

Lush

Nina und ich treffen uns immer wieder um einfach einen tag miteinander zu verbringen. In Einkaufszentren Fußgängerzonen Cafés und so weiter. Wir trinken uns einen und dann gehts los. Wenn wir betrunken sind, sind wir offen und albern für alles. Es kommt vor das wir rumsitzen und bis zur Ohnmacht über jemanden lachen, der mit schuhen mit dicken sohlen ans uns vorbeiläuft und wir uns vorstellen, das er in einer lakritz fabrik arbeitet und der ganze lakritz unter seinen schuhen klebt und mit der zeit immer mehr und immer dicker wird. Wenn wir im warmen sitzen wollen gehen wir schonmal in einem smartphone shop lassen uns in der sofaecke beraten mit kaffee und keksen und dann tüss bis denne und weiter gehts.

Auch ich bin dann offen für alles und würde mir im extremfall wohl auch falsche Fingernägel machen lassen. Vor wochen landen wir bei Lush weil nina mich da hinschleift und zack haben wir eine verkäuferin in beschlag, die ich beobachten möchte, wie sie nackt im mondlicht bilder für mich malt und nina sagt etwas von patchouli und sie reicht mir 1000 sachen die nach patchouli riechen und ich verliebe mich ein bisschen und nina wird später sagen, das die verkäuferin auf frauen steht aber es ist mondlicht und betrunken und 22.000 seifen und patchouli.

Ich kaufe eine haarseife mit patchouli duft und eine haarseife passt zu mir so in etwa wie Gummibärchen zum Gulasch aber das ist in diesen momenten egal und nach mir die Sintflut und was kostet die welt. Dazu kaufe ich noch eine runde dose mit deckel wo die seife reinkommt und ich kaufe noch son seifenstück, was man zum duschen benutzt. Wir sind berauscht und glücklich und weiter gehts. Wir trinken noch eine flasche fruchtwein, die wir eine stunde davor kauften an einem stand, der fruchtweine verkauft und dort tranken wir eine flasche fruchtwein aus, kauften danach eine neue, die wir dort bei der verkäuferin deponierten und nun nach dem ausflug bei Lush, auch noch leertrinken.

Wir erleben noch schöne zeiten im Unitymedia Shop weil, wir stehen da in der fussgängerzone weil ich eine Z. Rauche und der verkäufer sagt, kommt doch rein und das machen wir und der ist voll nett und kann reden wie ein gott und nina wechselt dann im suff den internet anbieter und tüss O2 und dann ist der tag auch schon zuende.

Am nächsten tag ist die welt wieder eckig und ab in die dusche und das badezimmer riecht köstlich nach der haarseife und diesen duschbrocken, der orange leuchtend auf mich wartet. Ich stehe in der dusche und mache mich nass und ein paar wasserspritzer spritzen hin zu der duschseife und sie fängt an sich zu zerlegen und dicke fette tropfen laufen die fliesen entlang und ich bin genervt und feuer das ding ins kloo und greife zu meiner gewohnten flasche mit duschgel und wer will schon mit so einer fast geschmolzenen seife in der hand duschen. Ich schaue böse zur haarseife rüber und denke mir DU BIST MORGEN DRAN.

Dann kommt morgen und wird zu einem heute und ich reibe mit nassen händen über die haarseife und dann hoch zum haar mit den händen und sekunden später habe ich perfekten schaum in den haaren. Ich bin verblüfft und verwirrt und bin doch der beinharte schampoo flaschen nutzer und dann sowas. Das haar riecht perfekt und auch nach dem trocknen nichts zu meckern. Ich bin verwirrt und das sogar, ohne eine flasche fruchtwein getrunken zu haben. Am folgenden tag das gleiche und das gibt es doch nicht. Am dritten tag räume ich die schampoo flasche weg.

Das ist nun ein paar wochen her. Die Lush seife wird nur sehr sehr langsam weniger obwohl ich sie täglich benutze. Ab und zu benutze ich sie auch dazu, um meinen dreitagebart vor dem rasieren einzuweichen um mich danach mit dem rasierhobel und osteuropäischen rasierklingen und Italienischer rasierseife zu rasieren. Ich bin nach wie vor begeistert und das passiert ja nicht oft. Prima. Lush Fruchtwein und Nina, mehr braucht es nicht für das absolute glück. Man dankt. Beste grüße.

Januar 24, 2019