n
15:29ASS + C ratiopharm
Andrea ist um ca 22.30 Uhr zum Job gekommen und dann brachten wir um 23.00 Uhr mein Auto heim und fuhren zusammen zur 666 Party. Noch ziemlich leer und gut frisch zu diesen Zeitpunkt und keine 10 Minuten später taucht das wesen auf. Irgendwann noch später tauchen Fatima Nina Sandra 80zigertanja auf. Ich falle auf die knie, wie ich alle von weiten sehe und begrüße jeden mit Kniefall was die Aufmerksamkeit umstehender Gruftis auf mich zieht mich aber Nichtmal latent tangieren kann. Sandra habe ich ca 5? Oder 4? Jahre nicht gesehen und sie wundert sich ein bisschen über den Look den ich zufällig heute trage weil sie mich ausschließlich in schwarzen Sachen kennt. Eine Tarnhose und eine US-Army Jacke und ich erzähle ihr, das ich innen in der Jacke Blutspritzer gefunden habe nachdem ich sie gekauft habe. Der Abend verläuft reibungslos und Oberprima und nicht wenige Male lande ich mit verschiedenen Leuten aus der Gruppe auf der Tanzfläche, weil mich entweder jemand an die Hand nimmt und mitschleift oder ich jemanden an die Hand nehme und mitschleife und ich lasse es mir auch nicht nehmen, ab und zu einfach nur auf der Tanzfläche rumzustehen, mit meiner Flasche Corona in der Hand und ne kippe und so zu tun, als, wenn es der normalste Ort dieser Welt ist, einfach rumzustehn und zu rauchen. Ich mache dann irgendwann den typischen Blödsinn, den ich oft nach ein paar Corona mache. Fremden Leuten Bonbonpapier auf die Schulter legen und weitere harmlose dinge. Wir haben spaß. Viel spaß.

Falko und ich buchen Andrea für Juni, wo es ein Fotoshooting für unsere gemeinsame band, Eisenwesen, geben wird. Das wird ein richtiger fetter geiler Abend und ich glaube, dass ich mir ein paar weitere Dinger geleistet habe, die mir gerade nicht einfallen. Alles harmlos. Schließlich machen wir uns alle zusammen auf den Heimweg und Mondilein ist leider nicht gekommen. Falko und ich laufen zusammen zum Bahnhof und trennen uns dort. Ich gehe erst in die Bahnhofshalle und schaue nach, was der Bäcker zu bieten hat. Nichts was mich anmacht. Dann verlasse ich den Bahnhof und kaufe bei Mac D. einen Cheeseburger und zwei Chickenburger. ich betrete den Bahnhof und ziehe mir am Automaten eine Straßenbahnkarte und wackel runter zur Untergrund Haltestelle. Ich esse mein Essen während durch Schienen getrennt auf der anderen Seite ein Typ von rechts nach links schwankt und immer wieder kotzt und das Nichtmal leise. Ich kann es sogar sehen wie Flüssigkeit mit brocken seinen Hals verlässt während ich mir die Burger reinschiebe. So ist das Leben. Ein Kreislauf. Der eine frisst rein der andere kotzt aus. Dann erscheint eine Anzeige das die erste Bahn in 30 Minuten kommt. Das kotzt mich an weil ich auch pissen muss und dazu habe ich keinen Bock. Ich verlasse die Haltestelle und danach den Bahnhof und schwinge mich vor dem Bahnhof in ein Taxi. Ich setze mich hinten hin aber vermutlich hätte der Typ mich eh in kein Gespräch verwickelt.

Irgendwann komme ich zuhause an und trinke ne ASS + C ratiopharm und schwupps ins Bett …

00:07Der Teufel
Armin van Buuren!!!

Lieber Armin, ich muss dir echt Respekt zollen. Von Tiefsten herzen. Ich habe heute wieder ein Dj Set von dir gehört während des Essen liefern.
Und du hast von Brian Adams - Run to you - in so einer perfekten Art und weise in das Set gemischt, also nur teile davon wie Gitarren und kurzen Gesang, das mir die spucke wegblieb… du hast das in diesen progressiven Trance so perfekt intrigiert, dass ich den Hut vor dir ziehe …ich bekam fast Herzklopfen und es kickte mich so sehr, das ich am liebsten nackt von dem Dortmunder Fernsehturm ejakuliert hätte. Ich muss dir sagen das Du ein großer Künstler bist denn viele unterschätzen die Kunst eines guten Djs. Ich nicht. Du bist mein Held des Tages. Danke für deine Sets!

Ich schwebe heute nur dahin ohne Daseinsberechtigung, die ich mir Allerdings selber ausstelle und fälsche ;-)
Jetzt hat’s 16 Uhr und noch eine stunde dann betrete ich die schöne warme sonne und lass mir Mehlstaub um die Nase wehen. Ich habe nichts getan außer einen sehr guten film mit Robert de Niro geschaut. Meine haare sind noch ein wenig nass von eben und ich habe wie immer dunkle und dicke Ränder unter den Augen die ich nicht sonderlich mag. Scheiß Vererbung väterlicherseits. Über Nacht scheinen die bäume vor meinem Fenster ihre Blätter bekommen zu haben. Ich geh kurz ins Badezimmer und werde gleich Mineralwasser trinken. Eiskaltes Wasser aus einer grünen Flasche.

Guten Abend Sonntag. Es ist Abend und Feierabend. Ich freue mich über diese geile Buntheit, die mir auf schritt und tritt unterkommt. Farben Farben…im April. Das ist so schön. Ich habe nun ein paar tage frei. Morgen Mittag fahre ich nach Herdecke weil man mich überrumpelt hat und ich habe nicht wirklich Lust dazu. Den Rest des Tages hoffe ich, im Extrablatt mit viel sonne zu verbringen. Ich brauch das morgen. Sitzen und sonne und Menschen. Ich bin süchtig nach Menschen. Vielen Menschen. Die Zeiten der Menschlosigkeit sind lange vorbei. Mich nervt keine volle Stadt kein volles Kaffee. Ich brauche das. Meine Augen wollen Input. Ich brauche Input. Ich komme mir vor wie ein Norweger der auf einen Felsen gewohnt hat. Ich brauche Emotionen. Ich will Menschen die mich umarmen. Ich will Gesichter sehen und sexy Frauen sollen meinen Blutdruck steigern. Ich will niemals sterben. Ich will ewig leben. Ich will an die Nordsee und ich will hand in hand gehen. Ich werde mich niemals mehr so in meinem leben limitieren lassen, hast du das gehört? Hörst du? Diese Woche will ich noch nach Bochum um ein paar Schnipsel haare entfernen zu lassen. Mein neues Auto macht mich glücklich. Ich breche eher anderen das Genick als das ich mir MEIN Genick brechen lasse. Das ist der Teufel in mir. Der Teufel…der mich ins EngelLand tragen wird. Headlights fuck the city.

 

Sex on the Beach
Um 1ns fahr ich mit A. nach H. und mir passt das gar nicht weil dieser tag ganz anders belegt ist doch habe ich mich vor 3 W. durch eine schnelle frage aus der hüfte komplett überrumpeln lassen. Ich stehe für diese dinge nicht mehr zur Verfügung. Für niemanden doch muss ich nun da durch. 1 S. Wartezeit ist angesagt und das ende von Lied sind ca 2,5 S. und am ende dieser 2,5 S. bin ich ein totales Nervenbündel und obersauer und könnte ganz H. zukotzen. Vor allen dingen dachte ich, wenn ich solange draußen vor dem H. Eingang sitze, das es wenigstens ein bisschen was Nettes zum begucken gäbe. Doch es liefen doch verflixt noch mal fast nur schwangere Frauen an mir vorbei. Einmal gehe ich kurz in die Buchhandlung und komme wieder raus und sehe den vermutlich einzigen Engel der dort rumschwebt nur noch von hinten. Ansonsten fragt mich eine ältere Dame ob sie sich neben mir auf die Bank setzen darf was sie natürlich darf. Nach 5 Minuten greife ich in meine Hosentasche und ziehe meine Z’s heraus und sie springt auf und rennt zur anderen Seite und setzt sich dort auf die Bank fast so, als würde ich eine Knarre in der hand halten. Ich bin von merkwürdigen Menschen umgeben, keine frage. Es ist Sommer und hier jetzt gerade der letzte ort wo ich sein möchte.

Irgendwann gegen 17.30 Uhr sitze ich endlich mit Nina draußen am Extrablatt und es ist so bitter das der ganze tag davor so verschissen wurde. Ich bestelle mir einen riesen Burger den man mit Messer und Gabel isst nur um kurz zu veranschaulichen, wie groß der Burger ist. Ich lande so langsam und kann mich andere dingen widmen. Eine neue Kellnerin ist am start und hat natürlich bei der masse an Menschen ein völliges Problem alles zu händeln. Da hilft es kein stück das wir uns einmal umsetzen und aus dem bereich ihres Kollegen verschwinden ohne die Getränke vorher bezahlt zu haben. Nach „5“ Anläufen bekommt sie das alles gebacken aber ich muss sagen, dass sie nett ist und mit ihrer noch unsicheren art trotz allen prima mit uns klar kommt. Sie bringt mir Streichhölzer und ich sage im scherz, das sie die aber noch signieren muss. Sie antwortet das sie aber gar nicht berühmt ist und ich antworte: du wirst berühmt!

;-)

10 Minuten später kommt sie dann zurück und signiert doch echt die Streichholz Schachtel. So was finde ich klasse. Die ist gut drauf macht auch mal scheisse mit und das ist immer das perfekte um die Leute wieder in den laden zu ziehen und gutes Trinkgeld abzugreifen. Einmal ist sie an unseren Tisch und auch 80ziger Tanja ist spontan nachgekommen und Nina muss ein bisschen husten. Sie sagt im scherz zu unserer Kellnerin, ob sie ein Hustenbonbon hat und das hat sie natürlich nicht und ich steige sofort ein und sage, das auch ein Löffel Honig gehen würde weil Nina das für ihren hals braucht. Da kommt die echt 10 Minuten später mit so einer frühstücksportion Honig und einem kleinen Löffel auf einem kleinen Tellerchen zurück. 100 punkte. Du hast es drauf.

Ich habe plötzlich Lust auf einen Caipirinha und Nina zieht mit. Daraus werden dann in Sektlaune noch Tequila Sunrise, Mai Tai und die Cocktails zischen uns fröhlich in die Birne und später schlürft auch Tanja mit uns einen rein. Wir lachen dann nur noch und kleine Videos werden mit dem Handy gedreht weil ich plötzlich den zwang verspüre, das Biene Maja Lied zu singen. Gegen 1 oder eher oder so machen wir uns auf dem Heimweg und das Auto muss ich natürlich in der Stadt lassen und wir wollen uns in Taxis verteilen aber Nina hat noch ihren Hausschlüssel in meinem Auto also wandern wir noch fröhlich und lachend durch die Gegend und Tanja muss noch 10 Minuten an dem Lenkrad meines Autos fummeln weil ich dieses fluoreszierende Stäbchen, das an unseren Cocktails durch ne Orangenscheibe gesteckt war, so ungeschickt ans Armaturenbrett lege, so dass es in die Servo Lenkung reinrutscht doch kann sie das Problem lösen und wir lachen uns wirklich schlapp. Dann nach erneuten verabschieden trottet jeder Richtung eines Taxis und diese spontanen treffen kicken ungemein und ich vergesse alle schwangeren Frauen aus H. und vergebe der Oma, die keinen bock hatte unter freien Himmel passiv eine mit mir zu rauchen.

 

Erinnerungen:

Jetzt möchte ich mich an immerlicht erinnern. Sava. Sie war das erste Mädchen, das ich im Internet kennen lernte und dann auch real getroffen habe. Wie wir uns genau kennen lernten, das weiß ich grad nicht. Doch es fällt mir wieder ein, im Silke Bischoff Forum und dann über unsere Webseiten. Wir bauten beide immer ganz wild und fingen dann auch zu chatten an. Ich habe mich dann auch ein bisschen in sie verliebt. Wir blieben trotzdem lieber freunde und haben unseren kleinen Welten erobert. Eines Tages kam es dann zu dem ersten besuch der jedoch vorher geplant gewesen ist aber ausfiel. Wie es dann doch zu dem besuch kam und wie das alles bei ihr war steht unten in dem langen Text den ich dann sofort, wie ich wieder zuhause gewesen bin, ins Forum und auf meine Seite geschrieben habe. Ganz spontan habe ich dann später auch Sava zu mir geholt und fuhr mit verfahren ein paar hundert km und dann fuhren wir nachts noch zurück zu mir. Sie blieb 2 Wochen und zu dieser zeit schickte uns Felix eine ungemasterte vorab cd von 18Summes - Virgin Mary - und die hörten wir rauf und runter die ganzen tage und deshalb ist das Album so verwoben mit Sava und ihren besuch bei mir.

Sie hat mich gefilmt wie ich meinen Kronleuchter in der Küche nachts zerstörte und jedes stück auf den Küchenboden feuerte bis die Lampe nur noch ein Glas Haufen war weil diese Lampe mich nämlich immer genervt hat, weil ich mir immer den Kopf daran gestoßen habe - und wir waren auf ner Party beim Kaiser wo die Jungs dann später Pornos am PC geguckt haben und Sava und ich haben gekuschelt und gesoffen und dann später die Lampe zerstört - die zeit war echt nur noch geil und genial. Wir haben uns dann noch mal auf dem Mera Luna getroffen, zu dieser zeit war ich mit B. zusammen…irgendwann brach der Kontakt ab…es war auch meine schuld…ich bereue es…ich war mit B. in Berlin und wir sollten sie unbedingt besuchen…ich hab’s verschludert…ich bin ein Arschloch. Ich war ein Arschloch…das hat sie mir übel genommen, das wir nicht mal vorbeigekommen sind…..Sava, ich denke an dich und hoffe, wo immer du gerade bist und was immer du gerade tust, das du glücklich bist.

 

Leleyna - Endraum


das ist mit eines der heftigsten geschichten in meinem leben und wie sollte es anders damals gewesen sein, ich lernte lele im silke bischoff forum kennen. immerlicht und lele haben sich sogar auch mal getroffen, lele fuhr zur sava und die chemie stimmte nicht und die beiden frauen “hassten” sich was ab und zu zu problemen führte, weil ich beide kannte. lele und ich kamen in kontakt und wir beide verliebten uns heftigst!!! ineinander. ich übertreibe nicht…lele ist eine frau…alles oder nichts und ich stieg in das boot ein…damals freundete ich mich mit felix an von silke bischoff heute 18summers und auch lele hatte kontakt mit felix und schrieben sich mails…durch meine mails an felix, ihre an felix und durch forum war er in unserer geschichte bestens informiert…aber…es war so apokalyptisch..

lele konnte so apokalyptisch sein und wir hatten streits die legendär sind…im chat am telefon und was weiß ich…ich habe 1000 mal den kontakt abgebrochen und sie auch aber wir waren süchtig nach uns…es musste doch ein verdammtes happy end geben…ich kam nicht klar mit ihren ausbrüchen…ich habs zig mal versucht und es haute nicht hin, meine gefühle bauten ab und kamen dann auch wieder und dann versuchte wieder die vernunft zu siegen…mein gott, diese zeiten waren ein auf und ab…was mich immer beeindruckt hat..ihre immer! qualitativ hohe liebe zu mir die sich immer auf dem höchsten energie level befand…sie wollte mich mit allen mitteln…ich bin dann irgendwie ausgestiegen weil das alles nur noch wahnsinnig war…

ich liebte sie auch aber ich wusste, es geht nicht..so nicht und jetzt nicht…ich schrieb meine sachen immer zu felix..sie ihre auch..er war die schnittstelle von unserer geschichte und eines tages sagte er, das er ein lied über uns geschrieben hat das auf der cd “virgin Mary” erscheinen wird und ich war baff..lele auch…zu dieser zeit war es für mich klar das es kein happy end geben würde.
der song heisst:

Dr. Leylend…
er heisst so weil er sich aus ihren nicknamen, Leleyna und meinen, Endraum zusammensetzt.
hier der text in deutsch und orginal und er gibt exakt uns wieder in ein paar zeilen gequetscht.

18Summers - Virgin Mary - Dr. Leylend

I`M READING YOUR WORDS
HERE ON THE SCREEN
I`M THE FOOL ON THE HILL
YOU KNOW WHAT I MEAN
YOU SAY THAT YOU NEED ME
LIKE THE FLOWERS NEED THE RAIN
YOU SAY THAT YOU HATE ME
OUR LOVE IS IN VAIN

SO TELL ME YOUR STORIES
AND DON`T TELL ME LIES
IT`S HARD ENOUGH TO ASK FOR
THE QUESTIONS OF LIFE
YOU SAY THAT YOU LOVE ME
FOR THE REST OF YOUR DAYS
AND IF THERE IS ETERNITY
YOU`LL HATE ME THERE AGAIN

IS THERE ANYTHING, I CAN DO FOR YOU?
WE`LL NEVER BE TOGETHER
I`M DREAMING OF YOU
IS THERE ANYTHING, I CAN DO FOR YOU?
WE`LL NEVER BE TOGETHER
I`M DREAMING OF YOU

ich lese deine worte
hier auf dem monitor
ich bin der narr auf dem hügel
du weißt was ich meine
du sagst das du mich brauchst
wie die blumen den regen brauchen
du sagst dass du mich hasst
unsere liebe ist vergeblich

so erzähl mir deine geschichten
und erzähl mir keine lügen
es ist hart genug nach den fragen des lebens zu fragen
du sagst dass du mich für den rest deines lebens liebst
und wenn es eine ewigkeit gibt,
wirst du mich dort wieder hassen
gibt es etwas, das ich für dich tun kann?
wir werden nie zusammen sein
ich träume von dir
gibt es etwas, das ich für dich tun kann?
wir werden nie zusammen sein
ich träume von dir

ich höre es nun während ich schreibe, nun ja, der kontakt ist dann verschimmert. ich habe ihn zwischendurch aufgenommen aber dann begann immer wieder eine apokalypse zwischen uns. ich lernte dann auch b. kennen und zog später nach bielfeld und dann flammte der kontakt nochmal auf. lele besuchte uns einmal in bielefeld und ich machte ein paar fotos von ihr mit meiner billigen diggi und daraus dann eine klingen öffnen haut reise. ich würde sie heute besser bearbeiten können aber dann würde ich die vergangenheit ändern.

ein besonderer moment an dem ich mich gerade auch erinnere war, als sie mich mit dem handy zuhause angerufen hat denn sie war auf einem 18summers konzert und dann kam die premiere von unseren song und sie hielt das handy hin und ich hörte unsere lied übers handy und das war schon berührend…

nachdem ich 2004 wieder in dortmund gelandet bin nahm ich nochmal kontakt zu ihr auf der auch erst schön war aber dann…naja…wir sind wohl nicht für die ewigkeit gemacht…ich habe seitdem keinen kontakt mehr und auch soeben bemerkt, das ihre webseite weg ist. es gibt nur nur archivaufnahmen ihrer seite über archive.org und zwar hier:
http://web.archive.org/web/*/http://www.leleyna.de Hallo Lele, ich werde dich nie vergessen…wie denn auch…
vieleicht schreib ich dir eines tages eine email…aus der hölle…