eierkochautomat

Dr. Drone, Diaries Of An Emo Outcast Junkie

13.29 Uhr am dienstag, den 25. September

Schwarzer Kaffee zu Ende getrunken und es ist Dienstag mit rumsurfen am Desktop PC und Heidelbeeren Geschmack im Mund. Eine Schweizer Tasse bemüht mein linkes Auge von innen gesehen von außen müsste ich rechts sagen oder wie in diesen fall schreiben und vorher denken. vorher denken ist eine schwäche aber lieber würde ich es als Macke bezeichnen, es nicht zu tun. Der weg ist das ziel und der weg ist gedankenlos und um das ziel macht er sich ich mir keine Gedanken. zu viele Gedanken zerbrechen zu viele spontanen Ideen obwohl Ideen ja im Grunde wieder aus Gedanken entspringen oder raus springen und sich sehr kompliziert anhören und sehr kompliziert denken lassen. Trotz allen habe ich recht. Ich selber bestimme jetzt, dass ich recht habe. Wozu so viele Gedanken machen. Ich schiebe eine große Portion Heidelbeeren erneut in meinem Mund und muss nicht kauen. Nur schmecken. lasziv blase ich den Heidelbeere Geschmack aus meinem Mund in das Wohnzimmer. Es ist noch früh am tage. Nicht sehr früh aber früh in meinem universum meiner wahrheit, die ich selbst konstruiere. Das darf ich. wenn ich nach rechts schaue sehe ich das Gesicht von Christiane. wenn ich nach links schaue sehe ich das Gesicht von David. Christiane und David sind sich begegnet jedoch nicht vor kurzen und auch nicht hier. Der Kaffee wurde nun komplett in meinem Kehlkopf versenkt und lässt bittere Stoffe auf meiner Zunge zurück, die nicht in vollem Maße von dem Heidelbeere Dampf verdrängt werden können. Das stört mich nicht. 13.29 Uhr am dienstag, den 25. September

September 25, 2018